1. Görlitzer IG Gartenbahn


  
_Erweiterte Suche_

Home / Dampfloks / Deutschland / Harz / HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Digital
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprache/Language
deutsch  english  
Suchen



Erweiterte Suche

Zufallsbild

Santa Fe F-3 Diesellok (Diesel locomotive) ABBA consist
Santa Fe F-3 Diesellok (Diesel locomotive) ABBA consist
Kommentare: 0
krs
Locations of visitors to this page

Vorheriges Bild:
HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Analog  
 Nächstes Bild:
HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Handmuster - pre-production

HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Digital
HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Digital

HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Digital
Beschreibung: English below

HSB Mallet Dampflok digitale Version, erkennbar am "spitzen" Schriftzug 99 5901 im Vergleich zum "runden" Schriftzug der ersten analogen Version.

Vorbild:
Bei den Harzer Schmalspurbahnen sind noch heute - genau wie vor über 100 Jahren - Mallet-Lokomotiven beheimatet, die ihre Leistung immer noch im Zugdienst beweisen. Hier sind die derzeit einzigen betriebsfähigen Mallets in Deutschland zu finden. Sie dürften außerdem das wohl höchste Dienstalter aller deutschen Dampflokomotiven besitzen, denn sie sind zum Teil seit 1897, mit Ausnahme kürzerer Pausen, ununterbrochen im Einsatz. Die Strecken im Harz weisen lange Steigungen mit bis zu 25 ‰ auf, die höchste Anforderungen sowohl an das Material als auch das Personal stellen.
Seit Inbetriebnahme der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn (NWE, "Harzquer- und Brockenbahn") spielten Mallet-Loks auf der Strecke eine dominierende Rolle. Noch im Jahr 1897, als die ersten Teilabschnitte in Betrieb gingen, wurden die ersten Mallets geliefert. Insgesamt bauten die Lokomotivfabrik Arnold Jung, Jungenthal und die Mecklenburgische Waggonfabrik Güstrow bis 1901 zwölf baugleiche B'Bn4vt-Mallets für die NWE, die in den ersten zehn Jahren fast den gesamten Verkehr abwickelten. Leider beschlagnahmten die Militärischen Feldeisenbahnen mit Beginn des ersten Weltkrieges sechs Maschinen, die allesamt im Krieg verloren gingen. Infolgedessen nummerierte die Bahngesellschaft im Jahr 1918 die verbliebenen sechs Lokomotiven um. Sie trugen nun die Nummern 11 bis 16. Eine Lok (NWE 12, ex 20) verunglückte am 06.07.1927 schwer im Thumkuhlental bei Wernigerode und stürzte einen hohen Damm hinunter. Sie wurde an Ort und Stelle zerlegt. Somit verblieben nur noch fünf Loks. Diese Maschinen, die 1949 die DR-Nummern 99 5901 bis 5905 erhielten, kamen ab 1956 zur Selketalbahn, da dort Triebfahrzeugmangel herrschte und in Wernigerode die ersten Neubauloks der Reihe 99.72 eintrafen.

Modell:
Das Modell ist eine detaillierte Nachbildung der 99 5901 Mallet Locomotive.
Ausstattung der digitalen Variante:
‐ zwei Bühlermotore
‐ Edelstahlradreifen
‐ Stromabnahme an sechs Kontakten pro Drehgestell
‐ Haftreifen auf dem hinteren Drehgestell
‐ vier angetriebene Achsen
‐ Radkontakte für den gepulsten Verdampfer und Sound
‐ PluG 20S Platine für den komfortablen elektrischen Komplettausbau
- Vorbildgerechtes digitales Dampflokgeräusch
> F 0 - Lichttaste = Fahrtlicht (richtungsabhängig)
> F 1 - Pfeife 5901
> F 2 - Glocke
> F 3 - Ansage Bahnhof
> F 4 - Kesselfeuer
> F 5 - offene Zylinderhähne
> F 6 - Sound ein / aus
> F 7 - Verdampfer
> F 8 - Führerstandsbeleuchtung immer und Triebwerksbeleuchtung nur im Stillstand
> F 9 - Rangiergang
> F10 - Luftpumpe schnell
> F11 - Wasserstrahlpumpe
> F12 - Kohle schaufeln
> F13 - Luftpumpe langsam
> F14 - Generator
> F15 - Anfahrsignal 5902
> F16 - Schnelle Verzögerung
- Dampfausstoß synchron zur Radumdrehung
‐ Lautsprecher
‐ Poti für die Lautstärkeregelung im Schalldämpfer
- Kesselfeuer
‐ Mehrartenschalter 0=alles aus; 1=alles ein; 2=wie Position 1
‐ gepulster Verdampfer
‐ 3,1 kg Gesamtgewicht für eine hohe Zugleistung
‐ hochwertiger LURAN S Kunststoff, durchgefärbt, grundiert und lackiert
- viele Details und Anbauteile
‐ robuste und stabile Ausführung für den Ganzjahresbetrieb auf der Gartenbahnanlage
‐ automatisch in Fahrtrichtung wechselnde Beleuchtung
‐ Triebwerksbeleuchtung
‐ echte Kohle für den Kohlekasten
‐ Pipette zum einfachen Befüllen des Verdampfers
‐ ein weiterer Kupplungshaken liegt bei

Optimierung dieser Mallet-Lokomotive:
Es kam vereinzelt zu einem unrunden Laufverhalten des Antriebs. Auffällig war dabei der hintere Antrieb.
Die Ursache war daß die Motorwelle im Gehäuse um 0,5mm zu sehr auf die Antriebsachse gedrückt hat.
Hier kann sofort Abhilfe geschaffen werden indem man ein Kunststoffplättchen mit einer Dicke von 0,5mm unter den Motor legt.
Für die fortlaufende Produktion wurde diese Änderung wird bereits im Spritzwerkzeug angepasst.

DCC-Funktion:
Beim Sound ertönt die Pfeife immer nur kurz auf Funktionstaste 1: dies ist eine falsche CV Einstellung.
Bitte ändern Sie wie folgt: CV963=0, CV969=1.


English

HSB Mallet steam locomotive digital version, recognizable by the "pointed" font of the 99 5901 as compared to the "rounded" font of the first analogue version.

Prototype:
At the HSB (Harz Narrow-gauge railways in Germany) there are today - just like 100 years ago - Mallet locomotives in service that prove that prove their performance and capability on a daily basis. These are the only currently operational Mallets in Germany. They also represent the longest service life of all German steam locomotives since they have been in continuous operation since 1897, except for a few short breaks. The routes in the Harz mountains include long stretches with inclines of up to 25 ‰, demanding the highest levels of performance By both man and machine.
Since the commissioning of the Nordhausen-Wernigerode Railway (NWE, "Harzquer- and Brockenbahn") Mallet locomotives played a dominant role on that route. When the first sections of that route were placed into service in 1897, the first mallets were also delivered. Until 1901, the locomotive manufacturer Arnold Jung, Jungenthal and the Mecklenburg Waggonfabrik Güstrow built twelve identical B'Bn4vt-Mallets which handled almost all traffic for the NWE during the first ten years of operation. Unfortunately, the military field railways confiscated six locomotives at the beginning of the First World War which were all lost. As a result, the railroad re-numbered the remaining six locomotives in 1918. They now carried the numbers 11 to 16. One locomotive (NWE 12, ex 20) was severely damaged on July 6th 1927 in the Thumkuhlen-valley near Wernigerode when it fell down a high embankment. She was dismantled right on the spot. Thus only five locomotives remained. In 1949, these received Deutsche Reichsbahn (German State Railway) running numbers 99 5901 to 99 5905. They were transferred to the Selketal railway in 1956 since there was a shortage of powered units and because the first new class 99.72 locomotives were being delivered to Wernigerode.

Model:
The model is a detailed replica of the 99 5901 Mallet Locomotive .
Features of the digital version :
- Two Buehler motors
- Stainless steel rims
- Six point power pick-up per bogie (truck)
- Traction tires on the rear bogie (truck)
- Four powered axles
- Wheel contacts for the synchronized pulsed smoke unit and sound
- PluG 20S DCC interface board for easy electrical installation
- Prototypical digital steam sound
> F 0 - Headlights (depending on direction of travel)
> F 1 - Whistle 5901
> F 2 - Bell
> F 3 - Station announcement
> F 4 - Boiler fire flickering
> F 5 - Opening of cylinder cocks
> F 6 - Sound on / off
> F 7 - Smoke unit
> F 8 - Cab lighting
at all times and drive train lights (only when stationary)
> F 9 - Shunting gear
> F10 - Air pump - quickly
> F11 - Water jet pump
> F12 - Shoveling coal
> F13 - Air pump - slowly
> F14 - Generator
> F15 - Starting Signal 5902
> F16 - Fast deceleration
- Steam output is synchronized with the rotation of the wheels
- Speakers
- Potentiometer for volume control
- Boiler fire
- Selection switch 0=everything off; 1=everything on; - 2=same as position 1
- Pulsed smoke unit
- 3.1kg (6.8 lbs) total weight for high traction
- High quality LURAN S coloured plastic , primed and painted
- Many details and separately moulded parts
- Robust and solid design for year-round operation on the garden railway layout
- Automatic directional lighting
- Drive train lighting
- Real coal for the coal box
- Pipette for easy filling of the smoke unit
- Extra coupling hook included

Optimization of this Mallet locomotive:
There were isolated cases of non-circular running of the drive. This was most noticeable with the rear drive.
The cause was that the motor shaft in the housing was pressing by 0.5 mm too much onto the drive axle.
This can be corrected immediately by adding a 0.5 mm thick plastic plate under the motor.
For ongoing production, this change has already been made to the injection mold.

DCC function:
The sound the whistle is activated only briefly with function button 1: this is due to an incorrect CV setting.
Please change the CVs as follows: CV963 = 0, CV969 = 1
Hersteller: Train Line Gartenbahnen Katalog Nummer: 2011002
Herstellungsland: Deutschland - Germany Betriebsnummer: 99 5901
Produktionsjahr: 2013 Epoche:  
Bahnverwaltung: HSB - Harzer Schmalspurbahnen
Mit Digital Decoder: Massstab: 1:22,5
Decoderschnittstelle: Spurweite: 45mm
Sound: Gewicht des Fahrzeug in Gramm: 3175
Dampf/Rauch: Länge des Fahrzeug in mm: 386
Mind. Radius in mm: 600 Anzahl der Motoren: 2
Betriebsanleitung: Download Sounddatei:
Explosionszeichnung: Sounddatei (mp3):
Ersatzteilliste: Videodatei (mp4):
Anleitung für Experten Weitere Dokumentationen:
Decodereinbau: Weitere Informationen (zip):
Datum: 28.12.2013 20:59 Hits: 4570
Hinzugefügt von: Stefan's Gartenbahn Dateigröße: 240.8 KB

IPTC Info
Keywords: FGB-Team
Object name: Train Line Gartenbahnen digitale 99 5901
Caption: Train Line Gartenbahnen digitale 99 5901

EXIF Info
Hersteller: Canon
Modell: Canon EOS 700D
Belichtungszeit: 1/0.25
Blende: F/32
ISO-Zahl: 100
Aufnahmedatum: 25.12.2013 21:40:28
Brennweite: 50mm


Vorheriges Bild:
HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Analog  
 Nächstes Bild:
HSB Mallet Dampflok (Steam locomotive) 99 5901, Handmuster - pre-production
Copyright: Das Mitglied Stefan's Gartenbahn versichert, dass er das Recht an diesem Bild besitzt, oder berechtigt ist dieses Bild zu veröffentlichen. Der Betreiber von der GartenBahn DatenBank ist nicht für dieses Bild verantwortlich und gibt das Bild nicht als sein eigenes aus.
Falls Sie rechtliche Ansprüche geltend machen wollen, so wenden Sie sich bitte direkt an das Mitglied Stefan's Gartenbahn.

 

FAQ / Datenschutz / Impressum
Alle Information in der Gartenbahn Datenbank wird freiwillig von registrierten Mitgliedern eingetragen.
Wir können nicht alle Information auf Ihre Richtigkeit prüfen und übernehmen daher keine Haftung für die angebotene Information.
Powered by 4images 1.7.7   Copyright © 2002 4homepages.de   Template made by HLeske