1. Görlitzer IG Gartenbahn


  
_Erweiterte Suche_

Home / Triebwagen / Deutschland / Sachsen / Zittauer Triebwagen (Rail car) VT 137 322
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprache/Language
deutsch  english  
Suchen



Erweiterte Suche

Zufallsbild

LGB Kunststoffachsen, Vollrad (Plastic wheels, solid), 30 mm
LGB Kunststoffachsen, Vollrad (Plastic wheels, solid), 30 mm
Kommentare: 0
krs
Locations of visitors to this page

   

Zittauer Triebwagen (Rail car) VT 137 322
Zittauer Triebwagen (Rail car) VT 137 322

Zittauer Triebwagen (Rail car) VT 137 322
Beschreibung: Triebwagen der Zittauer Schmalspurstrecken

Das Vorbild
Im Jahr 1938 stellte die Deutsche Reichsbahn auf den Zittauer Schmalspurstrecken vier Triebwagen in Dienst die den Verkehr auf den Schmalspurbahnen in Sachsen wirtschaftlicher machen sollten. Durch die Ereignisse im 2. Weltkrieg verschlug es drei Exemplare nach Polen, der VT 137 322 war in Zittau geblieben und wurde ab 1946 wieder im Zugverkehr eingesetzt. Zur Erhöhung des Platzangebotes rüstete man drei Schmalspurwagen als „Beiwagen“ her, allerdings konnte der VT bergwärts wegen seiner geringen Leistung nur einen Wagen befördern. Wegen dem hohen Erhaltungsaufwand und Mangel an Ersatzteilen stellte man den Triebwagen 1964 im Bertsdorfer Lokschuppen ab. Erst im Jahr 2006 gelang es das historische Fahrzeug wieder aufzuarbeiten, die feierliche Inbetriebnahme erfolgte am 10.08.2007, der Triebwagen ist nun zu Sonderfahren im Zittauer Gebirge aber auch als Gastfahrzeug auf anderen sächsischen Schmalspurstrecken im Einsatz.

Das Modell
Das Modell entstand in der bewährten Mischbauweise, das Gehäuse ist aus verschiedenen Kunststoffteilen gefertigt, filigrane Anbauteile wie Scheibenwischer, Griffstangen und Trittbretter hingegen bestehen aus Messing-Feinguß. Beide Drehgestelle werden durch Schneckengetriebe mit je einen 6 W Glockenankermotor angetrieben, die Rahmen der Antriebsblöcke werden aus Metall hergestellt. Die Radsätze aus Edelstahl-Radreifen und Messing Radsternen laufen in Messing-Gleitlagern, die Stromabnahme erfolgt durch alle Achsen. Aufwändig gestaltet ist auch die Bodengruppe mit dem nachgebildeten Vomag Motor und den entsprechenden Aggregaten. Die Inneneinrichtung und die Farbgebung entsprechen dem Einsatzzustand ab 1959 bis heute. Vorbildgerecht wird der Triebwagen mit einer Scharfenbergkupplung ausgeliefert. Die Stirn- und Innenbeleuchtung erfolgt durch LED, das Modell wird für analogen Fahrbetrieb ausgeliefert, für Decoder oder Soundmoduleinbau ist eine entsprechende Schnittstelle und bereits vorgesehene Einbauräume vorhanden.

Das Modell kann wahlweise maßstäblich für 32 mm Gleis oder für 45 mm Gartenbahn-Gleis geliefert werden.
Ausserdem kann das Modell als Komplettbausatz mit Antrieb, Radsätze vormontiert geliefert werden ohne Farben und Kleber (Bestellnummer 20402) oder als Bausatz mit vormontierten, fahrfähigen Antriebsblöcken
ohne Farben und Kleber (Bestellnummer 20402A).






Railcar of the Zittau narrow gauge lines

The model
In 1938 the German State Railway placed four rail cars into service on the Zittau narrow gauge lines to try to run the narrow gauge railways in Saxony's in a more economical manner. However, due to the events of the 2nd World War, three of these rail cars ended up in Poland, only the VT 137 322 remained in Zittau and was placed back in service in 1946. To increase the passenger space available, three narrow-gauge cars were converted to "trailing cars" , however, due to the VT rail car's limited power, it could only pull one car going uphill. Because of the high maintenance costs and lack of spare parts, the rail car was taken out of service in 1964 and stored at the Bertsdorf engine shed. It was not until 2006 when this historic vehicle was restored and it was placed back into service at an official opening ceremony on 10. August 2007. The rail car is now used for special excursions in the Zittau mountains and also as a "guest" vehicle on other Saxon narrow gauge lines.

The model
The model is built in the proven composite construction, the housing is made of various plastic parts, delicate parts such as windshield wipers, grab irons and running boards on the other hand are made of brass-castings. Both trucks are driven by worm gears, each with a 6 W coreless motor, the frame of the drive blocks are made of metal. The wheels and axles made of stainless steel with brass wheel centers and supported in brass bearings. Power pick-up is over all axles. Intricately constructed is also the lower section with the simulated Vomag engine and the corresponding power units. The interior and the colour scheme corresponds to the livery in service from 1959 to today. The motor coach is equipped with a prototypical Scharfenberg coupling. The front and interior lighting is via LEDs, the model is equipped for analogue operation, however, an interface for a decoder or sound module installation is provided along with the required mounting space.

This model can be supplied for either 32 mm or 45 mm gauge track.
Moreover, the model can be supplied as a complete kit with motor and gear sets pre-assembled but without paint or adhesive (order number 20402) or as a kit with pre-assembled, functual motor blocks also without adhesives or paint (order number 20402A).
Hersteller: Modellbau Frey Katalog Nummer: 20401
Herstellungsland: Deutschland - Germany Betriebsnummer: VT 137322
Produktionsjahr: 2010 Epoche:  
Bahnverwaltung: Sächsische Schmalspurbahnen
Mit Digital Decoder: Massstab: 1:20
Decoderschnittstelle: Spurweite: 45mm/32mm
Sound: Gewicht des Fahrzeug in Gramm:  
Dampf/Rauch: Länge des Fahrzeug in mm:  
Mind. Radius in mm: 600 Anzahl der Motoren: 2
Betriebsanleitung: Sounddatei:
Explosionszeichnung: Sounddatei (mp3):
Ersatzteilliste: Videodatei (mp4):
Anleitung für Experten Weitere Dokumentationen:
Decodereinbau: Weitere Informationen (zip):
Datum: 19.01.2011 05:56 Hits: 3695
Hinzugefügt von: krs Dateigröße: 253.3 KB


   
Copyright: Das Mitglied krs versichert, dass er das Recht an diesem Bild besitzt, oder berechtigt ist dieses Bild zu veröffentlichen. Der Betreiber von der GartenBahn DatenBank ist nicht für dieses Bild verantwortlich und gibt das Bild nicht als sein eigenes aus.
Falls Sie rechtliche Ansprüche geltend machen wollen, so wenden Sie sich bitte direkt an das Mitglied krs.

 

FAQ / Datenschutz / Impressum
Alle Information in der Gartenbahn Datenbank wird freiwillig von registrierten Mitgliedern eingetragen.
Wir können nicht alle Information auf Ihre Richtigkeit prüfen und übernehmen daher keine Haftung für die angebotene Information.
Powered by 4images 1.7.7   Copyright © 2002 4homepages.de   Template made by HLeske