1. Görlitzer IG Gartenbahn


  
_Erweiterte Suche_

Home / Elektroloks / Schweiz / RhB / Ge 2/4 / RhB Ellok (Electric locomotive) Ge 2/4 212
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprache/Language
deutsch  english  
Suchen



Erweiterte Suche

Zufallsbild

Safety Kleen 55 ft.Kesselwagen (Tank car) 77603
Safety Kleen 55 ft.Kesselwagen (Tank car) 77603
Kommentare: 0
krs
Locations of visitors to this page

Vorheriges Bild:
RhB Ellok (Electric locomotive) Ge 2/4 212  
 Nächstes Bild:
RhB Ellok (Electric locomotive) Gea 2/4 211

RhB Ellok (Electric locomotive) Ge 2/4 212
RhB Ellok (Electric locomotive) Ge 2/4 212

RhB Ellok (Electric locomotive) Ge 2/4 212
Beschreibung: Diese RhB-Kasten-Ellok wurde 1913 als Nummer 206 gebaut - eine von sieben kleinen Lokomotiven der Rhätischen Bahn. 1927 wurde die Lok nach einem Unfall im Magnacun-Tunnel überarbeitet. 1943 tauschte die RhB den Original-Lokkasten gegen einen Mittelführerstand aus, um dem Lokführer eine bessere Rundumsicht zu gewähren, daher der Name “Bügeleisen”. Die Lok trug dann die Nummer 212. 1968 und 1986 wurde die Lok weiter modernisiert. 1993 wurde sie generalüberholt.
Heute noch fährt diese historische Lok bei der RhB. Auf Ihrer Anlage können Sie das LGB-Modell einsetzen, das in den derzeitigen Farben der RhB lackiert ist. Der sichtbare Antrieb ist voll funktionsfähig. Und mit einem serienmäßig eingebauten Mehrzugsystem-Decoder onboard ist das Modell bereits für den Einsatz auf digitalen Anlagen vorbereitet.
Vorbild
Diese RhB-Kasten-Ellok wurde 1913 als Nummer 206 gebaut - eine von sieben kleinen "Ge 2/4"-Lokomotiven, die von der Rhätischen Bahn für die Engadin-Strecke von St. Moritz nach Scoul beschafft wurden. 1927 wurde die Lok nach einem Unfall im Magnacun-Tunnel überarbeitet. 1943 tauschte die RhB den Original-Lokkasten gegen einen Mittelführerstand aus, um dem Lokführer eine bessere Rundumsicht zu gewähren, daher der Name “Bügeleisen”. Die Lok trug dann die Nummer 212. 1968 und 1986 wurde die Lok weiter modernisiert. 1993 wurde sie generalüberholt
Modell
Dieses detaillierte und wetterfeste Modell ist reichhaltig ausgestattet:
- werkseitig eingebauter MZS-Decoder onboard für analog und digital
- Führerstandstüren zum Öffnen
- vierstufiger Betriebsartenschalter
- Fahrstrom kann aus den Gleisen oder aus der Oberleitung bezogen werden
- gekapseltes Getriebe mit siebenpoligem Bühler-Motor
- zwei angetriebene Achsen
- ein Haftreifen
- sechs Stromabnehmer
- Spannungsbegrenzungs-System mit Überlastungsschutz
- automatisch in Fahrtrichtung wechselnde Beleuchtung
- zwei Mehrzweck-Steckdosen mit Sicherung


This venerable loco began its long life as Number 206, one of seven “boxcab” locos purchased by the Rhätische Bahn in 1913. It was reconstructed in 1927 after an incident in the Magnacun Tunnel. In 1943, the RhB replaced the original box body with a center cab for improved visibility, hence the name “flatiron.” Renumbered 212, it went back to the shop for upgrades in both 1968 and 1986. Then, in 1993, it was extensively serviced.
Today, this historic loco is still at work, and you can put it to work for you with this authentic LGB model, which features the prototype’s current RhB colors. The exposed drive is fully operational … and ready for digital operation with a standard, onboard Multi-Train System decoder.
The Prototype
This venerable loco began its long life as Number 206, one of seven “boxcab” locos purchased by the Rhätische Bahn in 1913 for their line from St. Moritz to Scoul. It was reconstructed in 1927 after an incident in the Magnacun Tunnel. In 1943, the RhB replaced the original box body with a center cab for improved visibility, hence the name “flatiron.” Renumbered 212, it went back to the shop for upgrades in both 1968 and 1986. Then, in 1993, it was extensively serviced.
The Model
This detailed model features:
- weather-resistant construction
- factory-installed onboard decoder for MTS and analog operation
- opening cab doors
- four-way power control switch
- track or catenary power operation
- protected gearbox with seven-pole Bühler motor
- four powered wheels
- one traction tire
- six power pickups
- voltage stabilization circuit with surge protection
- automatic directional lighting
- two multi-purpose sockets with circuit breakers
- length: 15.0 in.
- weight: 6.1 lb.
Hersteller: LGB Katalog Nummer: 23440
Herstellungsland: Deutschland - Germany Betriebsnummer: 212
Produktionsjahr: 2003 Epoche:  
Bahnverwaltung: RhB Rhätische Bahn
Mit Digital Decoder: Massstab: 1:22,5
Decoderschnittstelle: Spurweite: 45mm
Sound: Gewicht des Fahrzeug in Gramm: 2750
Dampf/Rauch: Länge des Fahrzeug in mm: 380
Mind. Radius in mm: 600 Anzahl der Motoren: 1
Betriebsanleitung: Download Sounddatei:
Explosionszeichnung: Download Sounddatei (mp3):
Ersatzteilliste: Videodatei (mp4):
Anleitung für Experten Download Weitere Dokumentationen:
Decodereinbau: Weitere Informationen (zip):
Datum: 12.12.2009 17:46 Hits: 4734
Hinzugefügt von: krs Dateigröße: 145.3 KB

Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



Vorheriges Bild:
RhB Ellok (Electric locomotive) Ge 2/4 212  
 Nächstes Bild:
RhB Ellok (Electric locomotive) Gea 2/4 211
Copyright: Das Mitglied krs versichert, dass er das Recht an diesem Bild besitzt, oder berechtigt ist dieses Bild zu veröffentlichen. Der Betreiber von der GartenBahn DatenBank ist nicht für dieses Bild verantwortlich und gibt das Bild nicht als sein eigenes aus.
Falls Sie rechtliche Ansprüche geltend machen wollen, so wenden Sie sich bitte direkt an das Mitglied krs.

 

FAQ / Datenschutz / Impressum
Alle Information in der Gartenbahn Datenbank wird freiwillig von registrierten Mitgliedern eingetragen.
Wir können nicht alle Information auf Ihre Richtigkeit prüfen und übernehmen daher keine Haftung für die angebotene Information.
Powered by 4images 1.7.7   Copyright © 2002 4homepages.de   Template made by HLeske

RSS Feed: RhB Ellok (Electric locomotive) Ge 2/4 212 (Kommentare)